Make your own free website on Tripod.com

Essen und Training

Trainieren und Essen

Auf der Suche nach guten Trainingsplänen bin ich vor kurzem bei der neuen Seite Trainingsplan erstellen fündig geworden. Ich trainiere gerne, zum einen für einen Marathon, zum anderen aber auch Muskelaufbau und meine Bauchmuskeln, darunter zum Beispiel ein Sixpack, aber es ist nicht so ganz einfach, weil man sich jeden Tag ins Fitnessstudio quälen muss.

Nicht, dass mir Fitness keinen Spaß machen würde, aber jeden Tag Bankdrücken, Kniebeugen, Kreuzheben und das ganze Trainingsprogramm ist ganz schön anstrengend. Vor allem, wenn man wirklich viele Wiederholungen und Sätze machen will. Uff! Selten hab ich mich so angestrengt. Das größte Problem war für mich aber immer, dass ich keine wirklich guten Trainingspläne hatte und die habe ich jetzt gefunden.

Mit einem guten Trainingsplan für Muskelaufbau, Ausdauer oder ein Sixpack kann man nämlich echt einige körperliche Schwächen beheben und sich selbst verbessern: Mehr Kraft, mehr Fitness, mehr Muskeln. Allerdings spielt auch die richtige Ernährung mit rein. Auf Schnelles Essen hab ich den ein oder anderen Tipp für gute Ernährung gefunden, weil ich meistens nicht besonders viel Zeit zum Kochen habe.

Ich esse zwar gerne gutes Essen, viel Gemüse, manchmal auch Fleisch, vor allem aber natürlich Eiweiß, das man für Muskelaufbau braucht. Aber wann hat man schon mal Zeit, eine Stunden lang am Herd zu stehen? Neben dem Training ist das kaum möglich und immer auf Eiweißshakes zurückgreifen möchte ich auch nicht.

Deshalb sind Seiten wie Schnelles Essen wirklich sinnvoll, weil man mit denen ein paar tolle Rezepte findet, die dabei helfen, schneller zu kochen und nebenbei trotzdem gut zu trainieren.

Was ich auf jeden Fall gelernt habe, ist, dass man sich trotz allem mehr Zeit zum Essen aber auch zum Trainieren lassen sollte. Wichtig ist es, dass man mit einem guten Trainingsplan trainiert, aber auch einen guten Ernährungsplan hat, Sport und Essen gehören unmittelbar zusammen.

Natürlich muss man sich aber auch sinnvolle Trainingsziele setzen. Für mich ist das in erster Linie, dass ich mehr Ausdauer bekommen und mehr Muskeln aufbauen will. 100 Kilogramm Bankdrücken wäre schön, aber auch Kniebeugen will ich verbessern, einen Marathon natürlich laufen und nebenbei gesund leben.

Wenn das keine guten Ziele sind, dann weiß ich auch nicht!